Dorfzeitung Engeln und Umgebung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 







Nathalie Penquitts Pferdeschule cs

Am Ortsrand von Scholen, in beschaulicher Alleinlage, liegt der Hof Hohenholz, auf dem Nathalie Penquitt seit 1998 ein vielfältiges Angebot an Reitkursen und Seminaren anbietet. Nachdem sie 19 Jahre in Isernhagen Pferde gehalten und dort begonnen hatte, Kurse zu geben, suchte sie ein eigenes Objekt zur Pferdehaltung mit passender Infrastruktur. Viele Höfe schieden aus, aber es fand sich der Hof Hohenholz, der durch seine optimale Lage in einer Sackgasse wie geschaffen dafür ist und alle gewünschten Kriterien erfüllt. Es ist keine schnell befahrene Straße in der Nähe, Weiden sind vorhanden und es konnte eine Reithalle gebaut werden. Seitdem hat Nathalie Penquitt die Möglichkeit, ihre Ideen auf ihrer eigenen Anlage umzusetzen. Unterstützt wird sie dabei von Susanne und Eike Poddey.

 

Ergänzt wird das Team durch Praktikanten, die ganzjährig bei allen anfallenden Arbeiten helfen und dafür bei freier Verpflegung und Wohnen die Gelegenheit haben, Reitunterricht zu nehmen und auch bei Auftritten mitzuwirken. Oft sind es Schüler nach dem Abitur, Studenten in den Semesterferien oder Berufsumsteiger ganz unterschiedlichen Alters.

 

Nathalie Penquitt ist promovierte Tiermedizinerin, die sich aber nach ihrem Studium ganz auf die Ausbildung von Pferden konzentriert hat. Sie ist erfolgreiche Autorin zahlreicher Sachbücher zum Thema Pferdeausbildung. Das erste Buch wird zurzeit überarbeitet und im nächsten Jahr als Neuauflage erscheinen, da die Nachfrage immer noch bemerkenswert  ist.

 

Der Reitunterricht hat alte klassische Grundlagen, die zum Beispiel auf den Lehren von Francois Robichon de la Guériniére basieren, modifiziert und auch heutzutage anwendbar für jeden Freizeitreiter mit einem Pferd egal welcher Rasse. Der besondere Wert liegt darin, dass ohne Kraftanwendung und per feinen Hilfen mit dem Pferd kommuniziert wird.

 

Diese subtile Lehrmethode ist sehr ungewöhnlich, deshalb sind die Reitschüler gerne bereit, weit zu fahren, zum Teil aus ganz Deutschland. Zudem gibt es viele Kursteilnehmer aus der näheren Umgebung und aus dem Landkreis. Seit langer Zeit gibt Nathalie Penquitt außerdem Reitkurse in Deutschland und auch im angrenzenden deutschsprachigen Ausland.

 

Vervollständigt wird das Programm durch Übungen mit dem Pferd, bei denen das Pferd geführt wird. Man kann es auch als Anti-Angst-Training verstehen, denn durch das harmonische Zusammenspiel zwischen Mensch und Tier wird Vertrauen aufgebaut, das in den Alltag übertragen werden kann und durchaus viele positive Nebeneffekte hat. Die Pferde lernen, auf ein Podest zu steigen, das hat wiederum Vorteile beim Verladen auf einen Anhänger, da das Angstempfinden der Tiere durch die Lektionen abgebaut wird. Zu den weiteren Übungen gehören Hinknien, Hinlegen, spanischer Schritt und Seitwärtsgehen.

 

Bei zahlreichen Veranstaltungen stellt Nathalie Penquitt ihre Zirkuslektionen vor, wobei oft vollständige Geschichten dargeboten werden, natürlich in entsprechender Kostümierung für alle Mitwirkenden. Mittlerweile haben auch Hunde und Katzen vom Hof Hohenholz Rollen bei den Auftritten übernommen.

 

Der Hof beherbergt darüber hinaus ein Pferdehotel, das Besitzern, die sich zeitweise nicht um ihre Tiere kümmern können, ermöglicht, individuelle Pflege für ihre Pferde in Anspruch zu nehmen.

 

Durch die freundliche und ruhige Atmosphäre bietet der Hof Hohenholz ausgezeichnete Voraussetzungen für sinnvolles Lernen bei Kursen, Seminaren und Einzelunterricht.

 

Kontakt: Nathalie Penquitts Pferdeschule, Hof Hohenholz

 

Hohenholzer Weg 36, 28305 Engeln

 

E-Mail: info@penquitt.de

 

Barbara Plate