Dorfzeitung Engeln und Umgebung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 







Dorferneuerung

Im Jahr 2006 wurde die ehemalige Gemeinde Engeln wieder in das Dorferneuerungsprogramm aufgenommen. Der Förderzeitraum läuft bis zum 31.12.2015.

Durch die Wiederaufnahme ergeben sich Chancen für den öffentlichen Bereich, aber auch für Privatpersonen.

Bei privaten Antragstellern können Maßnahmen die den Kriterien der Dorferneuerung entsprechen, mit bis zu 30 % der entstehenden Kosten gefördert werden. Die Mindestfördersumme für private Maßnahmen beträgt 2.500,00 €, was ein Investitionsvolumen von rund 8.500,00 € bedeutet. Der Höchstzuschuss beträgt 25.000,00 € pro Objekt.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit bei privaten Gebäuden Zuschüsse für folgende Maßnahmen zu bekommen :

-         Erneuerung Fenster und Türen in Holz (einheimische Hölzer)

-         Dacherneuerung (rote Pfanneneindeckung)

-         Sanierung der Fassade  

-         Weitergehende Fördermöglichkeiten bei Vollerwerbs- bzw.                Nebenerwerbslandwirten

In den letzten Jahren wurden bereits im Bereich des Kindergartens und des Jugendhauses Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. 

Engeln plante in diesem Jahr an der Behlmer Mühle die Galerie und den Mühlenkopf zu sanieren sowie diesen neu einzudecken. Leider steht der erforderliche   Bewilligungsbescheid noch aus, so dass eine Umsetzung frühestens im nächsten Jahr erfolgen wird.

Zur Zeit werden keine Bewilligungen für öffentliche oder private Maßnahmen ausgesprochen. Dieses liegt daran, dass dem Amt für Landentwicklung in Sulingen derzeit keine Gelder zur Verfügung stehen. Hiervon ist auch die Erteilung von Vorzeitigen Maßnahmebeginnen betroffen, so dass mit den Bauvorhaben auch nicht begonnen werden kann. Wie lange dieses noch andauert kann derzeit keiner sagen. 

Trotzdem sollten Interessierte einen Antrag auf Förderung im Rahmen der Dorferneuerung stellen. Denn nur so kann verdeutlicht werden, dass es in den Ortsteilen Engeln, Oerdinghausen, Scholen und Weseloh einen Bedarf für Zuschüsse im Rahmen der Dorferneuerung gibt.

Wichtig ist jedoch, dass der Antrag möglichst frühzeitig gestellt wird. Bereits jetzt können Anträge für 2012 oder später eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Thema Dorferneuerung bzw. Förderanträge gibt es bei der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, Christa Gluschak,  Lange Straße 11, 27305 Bruchhausen-Vilsen, Tel. 04252/391 415, E-Mail : Christa.Gluschak@Bruchhausen-Vilsen.de